Third Mission-Aktivitäten der Universität Wien

Im Zuge des Projekts "Third Mission der Universität Wien" wurden exemplarisch good-practice Beispiele für Third Mission-Aktivitäten, die an der Universität Wien bereits umgesetzt wurden bzw. werden, gesammelt. Aus der internationalen Literatur und auf Basis von Interviews mit DekanInnen und ZentrumsleiterInnen der Universität Wien ließen sich drei Dimensionen zur Einordnung von Third Mission-Aktivitäten der Universität Wien ableiten: (1) Soziales & gesellschaftliches Engagement, (2) Wissenstransfer und (3) Technologie- & Innovationstransfer.

Ausgewählte good-practice Beispiele wurden den drei Dimensionen schwerpunkmäßig zugeordnet. Bitte klicken Sie die gewünschte Dimension an, um zur Beschreibung der Aktivitäten zu gelangen.

 

Soziales & gesellschaftliches Engagement

"Soziales und gesellschaftliches Engagement" bezeichnet die gezielte Nutzung universitären Wissens zur Bewältigung der vielfältigen sozialen und gesellschaftlichen Herausforderungen.

Wissenstransfer

„Wissenstransfer“ umfasst die gezielte Aufbereitung und die adäquate Vermittlung universitären Wissens an universitätsexterne Zielgruppen (wie z.B. PraktikerInnen, PolitikerInnen, SchülerInnen) sowie das systematische Einbringen universitären Wissens in einen öffentlichen Diskurs.

Technologie- & Innovationstransfer

„Technologie- und Innovationstransfer“ beinhaltet den Transfer einer Idee, einer Technologie, Knowhow, Patenten und Innovationen von der Universität in wirtschaftliche Kontexte. 

Weiterbildung wurde nicht dezidiert als eigene Dimension aufgenommen, da Weiterbildungsangebote der Universität Wien bereits am Postgraduate Center auf institutioneller Ebene verankert sind. Gleiches gilt für Unternehmensgründungen. Diese können zwar eine wichtige Maßnahme in der Umsetzung der Third Mission sein, werden aber im Zuge des Projekts nicht als eigene Dimension systematisch erfasst, da auch hier eine gesonderte Verankerung an der Universität Wien bereits gegeben ist (über u:start bzw. über INiTS).

An der Universität Wien gibt es bereits eine Reihe von etablierten Strukturen/Einrichtungen, die Third Mission-Aktivitäten im weitesten Sinn fördern, unterstützen und auch durchführen. Zu diesen gehören, neben den oben genannten, unter anderem: die Öffentlichkeitsarbeit, Forschungsservice und Nachwuchsförderung mit einem eigenen Transfer-Office, Studienservice und Lehrwesen, das Kinderbüro Universität Wien und der Alumniverband. Das aktuelle Projekt „Third Mission der Universität Wien“ wird in Ergänzung dieser bereits etablierten Strukturen/Aktivitäten sowie universitätsübergreifender Initiativen (z.B. das Wissens- und Technologietransferzentrum Ost oder wings4innovation) durchgeführt, mit dem explizitem Fokus der Basierung der Aktivitäten auf eigener Forschung, wobei Vernetzungen angestrebt werden.

 

Bei der Darstellung der Aktivitäten sind folgende Besonderheiten zu berücksichtigen:

Der Begriff „Klammerprojekt“ wird für solche Aktivitäten verwendet, die mehrere Subprojekte bzw. mehrere Einzelaktivitäten beinhalten, die sich zu einer Gesamtaktivität, mit einem gemeinsamen Ziel zusammenfassen lassen.

In Bezug auf Kooperationen ist zu beachten, dass bei Aktivitäten im Bereich Technologie- & Innovationstransfer teilweise keine Details zu Förderungen durch Firmen genannt werden dürfen.

Generell ist zu berücksichtigen, dass neben den genannten projektverantwortlichen Personen in den meisten Fällen auch ein Team aus Prae- und Post-Docs maßgeblich an den Aktivitäten beteiligt war bzw. ist.